co2karte.de wird seit 2011 nicht mehr gepflegt und steht nur noch als Archiv im Internet.

Sky Trust/RFF

Die Idee eines Sky Trust geht auf den Alaska Permanent Fund zurück. Dieser wurde 1976 eingerichtet und zahlt jedem Einwohner Alaskas eine jährliche Dividende aus den Einnahmen aus der Ölförderung in Alaska. Der Sky Trust versteigert eine jährlich sinkende Anzahl von Emissionsquoten an die Unternehmen, die kohlenstoffhaltige Energieträger in Verkehr bringen. Die Gewinne aus der Versteigerung werden an die Bevölkerung verteilt.

Autor 
Who Owns the Sky? Our Common Assets and the Future of Capitalism, Peter Barnes, Washington DC 2001

Cap
Die Menge der in Verkehr zu bringenden Emissionsquoten wird jährlich abgesenkt. Vereinzelt wird das Skytrust-Konzept um ein „Sicherheitsventil“ erweitert, das zusätzliche Emissionsquoten auf den Markt bringt, falls der Preis für Emissionsquoten über ein vorher definiertes Niveau steigt.

Teilnehmer
Inverkehrbringer von Energieträgern, die bei ihrer Nutzung Kohlenstoff freisetzen.

Verteilung, Allokation
Der Sky Trust gibt Emissionsquoten heraus und verkauft diese in Auktionen an Unternehmen, die Kohlenstoff-haltige Energieträger in Verkehr bringen. Die Einnahmen aus der Auktion werden vom Sky Trust an die Einwohner verteilt. Auf diese Weise werden die steigenden Energiepreise kompensiert, Sparsamkeit belohnt.

Anwendungsbereiche
Mineralöl, Gas, Kohle

Handling
Durch die wenigen Unternehmen, die Kohlenstoff-haltige Energieträger in Verkehr bringen, ist das Skytrust-Konzept einfach zu realisieren und zu betreiben.

Udate: 13.02.2008